Techniker-Projekt

Lager-Roboter

Die moderne Verbindung zwischen
der Welt der Automatisierung und der Welt der IT-Verwaltung

       Home              Elemente             Der Roboter             Motorplatine             Schreinerarbeiten             Lackierarbeiten             Verkabelung             Dokumentation      


   
Verkabelung
Die Verkabelung des Kastens ist auf der Tagesordnung.
Zuvor wurden die Kabelkanäle und Hutschienen zugeschnitten
und montiert. Auf dem Bild sieht man die blauen Relais, die den
Rechts-Linkslauf für die Motoren bzw. die Motorplatine regeln.
Daneben ist eine lange Hutschiene, auf die die Schraubklemmen befestigt werden.
   
Verkabelung
Hier sieht man den Kabelstrang des Roboters, wie er
durch das Loch in der Deckplatte geführt ist.
Die Leitungen müssen relativ locker verlegt werden,
da sie sich mit dem Roboter um 270 drehen müssen.
   
Verkabelung
Das Anschlusspanel von Hinten. Fertig verdrahtet kann man
den Nutzen besser Erkennen:
- Das dicke, lilane Kabel ist das ProfiBUS-Kabel, von der anderen Sub-D-Buchse
kommen die dunkelblauen "Datenleitungen" des anderen Techniker-Projekts an.
- Das rot-schwarze Adernpaar ist die Spannungsversorgung der ET200 (24V)
- Die Netz-Buchsen erklären sich ja von selbst ;)
   
Verkabelung
Die Arbeit geht weiter. Der Roboter wird an die Klemmleiste angeschlossen.
Die Klemmleiste hat über 60 Klemmen.
   
Verkabelung
Fürs Erste fertig. Roboter und Anschlusspanel sind an der
Klemmleiste angeschlossen. Nun muss erst die hochklappbare Deckplatte
fertig gemacht werden, auf der die Platinen, die ET200 und das Bedienpanel sitzen.
   
Verkabelung
Die Deckplatte ist montiert und die Motor-Platinen werden angeschlossen und getestet.
Hierzu werden auch die beiden SNTs (Schalt-Netz-Teile),
die man hier unten links sieht, angeschlossen.
Das Linke sorgt für die 5V-Versorgung der Platinen und das Rechte liefert 9V für den
Betrieb der Motoren.
   
Verkabelung
Die komplette Klemmleiste ist verkabelt. Auch die Relais und die ET200
sind fertig um an Spanung zu gehen.
   
Verkabelung
Die ET200 waren relativ schwer zu verkabeln, da die Kabeldurchführungen
materialbedingt enger sind, als vermutet. Die Kabeldurchführung für die zwei
Busleitungen (lila) habe ich noch duch eine grössere ersetzen müssen.
   
Verkabelung
Die Verkabelung ist fertig. Der Kasten steht zum ersten Mal fertig da.
Nun gehts an die Software-Test.