Techniker-Projekt

Lager-Roboter

Die moderne Verbindung zwischen
der Welt der Automatisierung und der Welt der IT-Verwaltung

       Home              Elemente             Der Roboter             Motorplatine             Schreinerarbeiten             Lackierarbeiten             Verkabelung             Dokumentation      


   
Schreinerarbeiten am Lager
Der grosse Kasten und das Lager wird aus Holz (MDF 19) gefertigt.
Auf dem Kasten sitzt der Roboter, das Lager, die beiden ET200 und
das Bedienfeld. Im Kasten selbst, dessen linke Hälfte (von vorne gesehen)
über Scharniere geöffnet werden kann, wird die Verkabelung untergebracht.
   
Schreinerarbeiten am Lager
Die genauen Abmessungen zur Positionierung der Bauteile ist sehr wichtig.
Hierbei muss auch die Kommunikation mit den Leuten des anderen Projektes stimmen,
von deren Tisch mein Roboter die Objekte abgreift und einlagert.
Der Mindest-Radius des Roboters ist ausschlaggebend für alle anderen Bauteile
auf dem Kasten, weil sonst die Gefahr besteht, dass der Roboter hängen bleibt.
In diesem Radius ist auch das Lager aufgebaut. Die Schreinerarbeiten,
das Lager halbrund aufzubauen waren für mich als Elektroniker nicht leicht.
   
Schreinerarbeiten für das Anschlusspanel
Dies ist die Rückseite des Kastens. Hier sieht man den Ausschnitt
für das Anschlusspanel, das daneben liegt.
Ebenso sieht man die Aussparungen für die Scharniere, die in die Rückwand gefeilt wurden.
   
Schreinerarbeiten am Kasten
Der "Kasten" nimmt langsam Form an. Er besteht aus MDF 19mm und ist
100cm lang, 60cm breit und 25cm hoch. Der Kasten ist mit den Kisten
des anderen Projektes identisch.
Man sieht hier gut die Position des Lagers, das mit seinem Radius auf
das Loch ausgerichtet ist, durch das der 2,5cm dicke Kabelbaum des Roboters
geführt wird. Ebenso sieht man das Anschlusspanel und die Scharniere zum Hochklappen
der von hier gesehen rechten Hälfte der Deckplatte. Unterhalb dieser hochklappbaren
Deckplatte sitzen die Anschlussklemmen, Relais und Kabelkanäle.
Auf der Deckplatte werden die beiden Motorplatinen, die beiden ET200 und
das Bedienpannel angebracht.
   
Schreinerarbeiten an der hochklappbaren Deckplatte
Die linke Deckplatte wird zum lackieren und zur Montage vorbereitet.
Die Löcher für die Kabeldurchführungen und des Bedienpanels wurden gebohrt.
Die Platzierung der Elemente, die auf der Platte montiert werden, wurde ausgemessen.
   
Anpassen der hochklappbaren Deckplatte
Die Elemente sind montiert und die Platte wird auf den Kasten angepasst.
Die linke Deckplatte ist das Letzte Element des Kastens.
Auf ihrer Rückseite werden noch Kabelkanäle angebracht, um den
Kabelbaum unterzubringen, der bei den Scharnieren nach unten in den
Kasten geführt wird.
   
Montage der hochklappbaren Deckplatte
Dies ist die linke Deckplatte im hochgeklappten Zustand.
Die Scharniere bewegen sich leicht und ohne sich zu verkanten.
   
Montage der Kabelkanäle und der Haltekette
Die offene Deckplatte wird von einer goldfarbenen Kette gehalten, die
an das Holz angeschraubt wurde. Hier sieht man durch die Kabelkanäle auf der
Unterseite der Platte, wie die Kabelführung geplant wurde.