Stand: ABGESCHLOSSEN

Techniker-Projekt

Lager-Roboter

Die moderne Verbindung zwischen
der Welt der Automatisierung und der Welt der IT-Verwaltung

       Home              Elemente             Der Roboter             Motorplatine             Schreinerarbeiten             Lackierarbeiten             Verkabelung             Dokumentation      




Vorwort:
Dieses Projekt ist eine Simulation einer modernen Verbindung
der Welt der Automatisierung mit der Welt der IT-Verwaltung.



Hardware/Software:
Der Greifroboter ist ein "INDUSTRY-ROBOT" von Fischertechnik.
Der Roboter wird von einer Siemens-SPS (CPU 315-2 PN/DP) gesteuert.
Die CPU ist PROFIbus fähig und steuert zwei ET200 über diese Verbindung.
Dies ist sinnvoll, da der Schaltschrank der Produktionshalle in der Realität
nicht direkt neben dem Roboter steht. Die Busleitung ersetzt somit viele einzelne Adern,
die man sonst verlegen müsste.
Zusätzlich hat die CPU noch eine PROFInet-Schnittstelle, über die sie mit der IT-Welt kommuniziert.
Die IT-Welt wird hier ducht ein Notebook simuliert, auf dem eine OPC-Server-Software installiert ist.
Zudem wird eine Excel-Datei eingebunden, die als OPC-Client dient.



Funktion:
Der Greifroboter greift ein Objekt, das ihm ein anderes Techniker-Projekt liefert.
Es gibt drei Objektarten, die der Roboter automatisch in das Hochregal-Lager einlagert.
Er befüllt Fach für Fach und merkt sich in einem Datenbaustein der SPS,
welches Objekt in welchem Fach steht.
Ist das Lager voll, kann über eine Excel-Datei (aus der IT-Verwaltung) eine eingegangene Bestellung
abgearbeitet werden. In der Excel-Datei, die per Visual-Basic programmier ist, ist der Lagerspiegel
dargestellt und man kann per Mausklick die jeweiligen Objekte auslagern.
Die auszulagernden Objekte werden vom Roboter gegriffen und auf ein Abstellplatz
(Versand / Packplatz) gestellt.




Kontakt:
Diese Homepage dient alleine zur Dokumentation des Techniker-Projekts "Lagerroboter".
Die Adresse kann gerne weitergegeben werden.
Ich freue mich über jede Art von Kritik ob positiv oder negativ.
Wenn ihr Fragen habt, könnt ihr mir gerne schreiben:
JensGiesser@aol.com